Goth - The World Of Bluesbird

Direkt zum Seiteninhalt

Gothic Rock
Häufig auch nur als Goth bzw. Gothic bezeichnet, ist ein Stil der Rockmusik, der Ende der 1970er Jahre aus dem Post-Punk-Umfeld hervorging und in den 1980er und frühen 1990er Jahren innerhalb der Dark-Wave-Bewegung populär war. Aufgrund seiner zahlreichen Verwurzelungen im Punk-, Glam- und Psychedelic Rock sind die Ausdrucksformen mannigfaltig. Stilprägend für das Genre waren Bands wie Bauhaus, Joy Division, Siouxsie and the Banshees, The Cure und die frühen The Sisters of Mercy.
Zwischen 1997 und 1998 starb der Gothic Rock – bis auf wenige Künstler – nahezu vollständig aus. Er erlebte jedoch nach der Jahrtausendwende ein Revival, das sich durch starke Verschränkungen zum amerikanischen Death Rock äußert.
Der Gothic Rock provozierte zu Beginn der 1980er die Entwicklung der Gothic-Kultur.



Auch hier eine kleine Auswahl

Joachim Witt
ist ein deutscher Musiker und Schauspieler aus Hamburg. Er ist der Urvater des deutschen Goth, bekannt und den Durchbruch schafte er mit dem "Goldenen Reiter" im Jahre 1981 Hier wurde er in die sparte der NDW ( neue deutsche Welle) gesteckt, doch schon damals waren sehr viele Goth-Titel auf seinen Platten. z.b. "Heaven". Von 1986-1996 wurde es ruhig um Witt, doch dann das große Come-Back 1998 mit der Singel "Die Flut".
Diese Singel wurde sein größter erfolg in seiner Karriere

 



Apoptygma Berzerk
(Kurzformen: APB, APOP) ist ein norwegisches Musikprojekt, 1989 in Sarpsborg von Stephan L. Groth und Jon Erik Martinsen gegründet.
Live sind Sie einfach nur genial






Diary of Dreams ist eine deutsche Band um den Sänger Adrian Hates. Anfänglich im Dark-Wave-Umfeld angesiedelt, wandelte sich die Musik von Diary of Dreams ab der Jahrtausendwende drastisch und es kamen Elemente aus Elektro und Future Pop hinzu.
Sie habe ich live in den Hamburger Docks erleben dürfen


Zurück zum Seiteninhalt